EMS tritt ERA bei

Hersteller moderner CFK-Walzen erweitert sein Netzwerk durch die Mitgliedschaft in einem seit langem bestehenden Verband.

cfrp_rollers

EMS ist jetzt Mitglied der European Rotogravure Association (ERA). Zum 1. Juli ist der Hersteller moderner CFK-Walzen dem Wirtschaftsverband beigetreten, um sein Netzwerk in den Bereichen Druck, Folien- und Papierproduktion sowie in der weiterverarbeitenden Industrie zu erweitern.

Fachkompetenz für CFK-Walzen

„Die ERA zählt rund 100 Mitgliedsunternehmen aus Europa und anderen Regionen“, erläutert ERA Generalsekretär James Siever, „doch EMS ist der erste und einzige Hersteller, der sich vollständig auf Kohlefaserwalzen und die zugehörige Technologie für unsere Branche spezialisiert hat. Dies wird unserer Gruppe eine neue Perspektive und neues Fachwissen verleihen. Wir freuen uns sehr auf die Zusammenarbeit.“

Walzen aus Kohlefaser bieten Kunden aus der Druck-, Folien- und Papierproduktionsindustrie sowie den weiterverarbeitenden Branchen erhebliche Vorteile gegenüber herkömmlichen Walzen. Im Vergleich zu Stahl- oder Aluminiumwalzen ermöglichen Kohlefaserwalzen höhere Geschwindigkeiten, sind leichter und sicherer. Dies gestattet eine höhere Produktivität, senkt den Energieverbrauch aufgrund des geringeren Gewichts und verkürzt Umrüstzeiten, da die Walzen sicher und einfach gewechselt werden können.